NED AUF DER BRENNSUPPN DAHERGSCHWOMMA

Patricia Popp

Patricia Popp

Die Inhaberin von Minga-Consulting wurde in der Telekommunikationsbranche zur IT-Systemelektronikerin ausgebildet und baute ihre Kenntnisse zur Netzwerksbetreuerin sowie Diplom-Wirtschaftsinformatikerin (FH) aus.

Ihr Handwerkszeug lernte sie unter anderem bei: T-Mobile Austria, TÜV Rheinland, Reebok, Adidas group, AUDI AG, Technische Hochschule Deggendorf.

Zu Beginn ihrer Karriere fokussierte sie sich auf das Customizing und Entwickeln innerhalb der Module SAP CRM und BW. Bei Adidas sammelte sie in der IT Erfahrung in den Bereichen Personalisierung, eCommerce, eCRM und Omnichannel (Kundenerfahrungsmanagement), bevor sie in verschiedenen Branchen in der Quality Assurance, in der Beratung und im Projektmanagement arbeitete und hier in die Feinheiten von SCRUM, SAFe und Testautomatisierung eintauchte. Internationale Erfahrung sammelte sie dabei in mehreren EU-Ländern, den USA, in Indien und Japan.

Marco Popp

Marco Popp

Patricias Bruder ist Diplom-Kaufmann und seit über 20 Jahren im Marketing aktiv. Als Marketing-Mitarbeiter und später leitender Manager unterstützte er bereits Firmen wie Google, BMW, Bertelsmann, Siemens, Kabel Deutschland, mydays und die DeutschlandCard bei aktuellen Herausforderungen im digitalen Marketing.

Die Schwerpunkte seiner vertriebsorientierten Lösungen liegen auf Kundenakquise und Kundenbindung mittels digitaler Hebel wie SEO, Newsletter Marketing, Lead Generation, Content Marketing und Web Analytics. Zusätzlich engagiert er sich als Gründer aktiv in der Startup-Szene, u. a. als Mentor in den Startup-Programmen von Burda und Google.

Marco Popp

Steffi Jofer

Die Heilpädagogin (M.A. im Bereich Erwachsenenbildung) mit eigener Praxis ist seit 16 Jahren als Coach und Dozentin tätig. Dabei begleitet sie vertieft Menschen in ihren beruflichen Selbstbildungs- und Transformationsprozessen. Im Zentrum dieser Arbeit stehen die Bereiche Business Process Management und People Development.

Bei Minga-Consulting bringt sie sich größtenteils als Transition-Managerin ein. In dieser Funktion unterstützt sie Projekte, die im Wandel sind. Auf Basis von Transition-, Transformation- und Eskalationsmanagement sorgt sie in Zeiten von Unsicherheit und im Umgang mit Unerwartetem für die Richtungssicherheit.